Zlombol – Schrottrallye in Polen

Zlombol“ heißt die Schrottrallye die in Polen jährlich stattfindet. Aus der polnischen Stadt Kattowitz nach Istanbul soll es diesmal gehen. Vier Tage haben alle Teilnehmer Zeit, um durch die Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien das Ziel Istanbul zu erreichen. Dabei kommt es nicht so sehr auf die Geschwindigkeit an als darauf, das Ziel überhaupt zu erreichen. Denn als „Schrottrellye“ wird das Rennen deshalb bezeichnet, weil ausschließlich Oldtimer die noch zu sozialistischen Zeiten gebaut wurden daran teilnehmen dürfen. Trabis, Ladas und Moskwitsch haben allerdings nicht nur Nachteile. Gerade durch ihre einfache Bauweise lassen sich bei Problemen viele Bauteile leichter ersetzen. Da wird aus einem Amateur schnell ein Hobby-Mechaniker, etwas das bei den heute genutzten und mit Elektronik voll gepackten PKW kaum noch möglich ist. Die Einnahmen der Rallye gehen komplett an ein polnisches Waisenhaus – ein zusätzlicher Ansporn, dessen die Teilnehmer kaum bedürfen. Denn gerade die Unwägbarkeiten, die Tücken der Technik die immer wieder überwunden werden müssen und die Hilfe der Teilnehmer untereinander sind es, die den Spaß an dieser Rallye ausmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.