Polnische Armee als Arbeitgeber begehrt

Das in Deutschland über eine erzwungene Wehrpflicht für Frauen diskutiert wird, ist für Menschen in Polen nicht ganz nach zu vollziehen. Die polnische Armee ist als Arbeitsplatz wesentlich beliebter, als die Bundeswehr. Hier gibt es zehn mal mehr Bewerber als tatsächlich Stellen frei sind. Das liegt einerseits an der Reduzierung der Armeestärke, seit der Abschaffung der Wehrpflicht im vergangenen Jahr. Nur noch 100.000 Mann stark ist die Armee Polens. Dazu kommen circa 20.000 Reservisten. Im Jahr 2000 waren es noch 178.000 Soldaten, von denen die Hälft Wehrpflichtige waren. Ein weiterer Grund ist die Reform, die von der neuen polnischen Regierung durchgeführt wird. Sie setzt auf eine Professionalisierung der Armee. Das bedeutet; weniger Soldaten, die aber besser ausgebildet werden und besseres Equipment erhalten. So hofft die Regierung die Landesverteidigung durch eine höhere Effizienz trotz geringerer Größe erhalten zu können. Für die Rekruten bedeutet dies vor allem, eine gute umfassende Ausbildung zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.