Archiv der Kategorie: Tipps

Urlaub an der polnischen Ostsee

Zu den noch weitestgehend unbekannten Reisezielen, gehört die polnische Ostsee. Dabei finden gerade hier Urlauber preiswerte Unterkünfte, in erholsamer Umgebung. Durch die Förderung der Tourismusbranche durch die polnische Regierung, haben sich hier unzählige neue Anbieter etabliert. Unabhängig von den jeweils persönlichen Wünschen, findet sich an der Ostsee in Polen für jeden Besucher das passende Ambiente. Jetzt schon sehr beliebt, sind die Kurhotels in Polen, die bei kleinem Preis, einen hervorragenden Service bieten. Sehr gute Angebote gibt es allerdings vor allem für Familien mit Kindern, da viele Hoteliers bei der Errichtung neuer Anlagen, die andernorts fehlenden Möglichkeiten der Kinderbetreuung schon mit einkalkuliert haben. Dazu kommt, dass durch die günstigen Preise auch das verreisen für Großfamilien bezahlbar bleibt. Weniger bekannt ist, dass in den vergangen Jahren, auch die Angebote an Campingplätzen, oder an speziellen Themenreisen, wie ein „Urlaub auf dem Bauernhof“ und Sprachreisen, vervielfacht haben. Wer sich in Polen noch nicht so auskennt, dem sei die Halbinsel Hel, Rewal, Kolobrzeg, oder Mielno empfohlen, wo sich einige der schönsten Strände Europas befinden.

Kur im Isargebirge im Trend

Das Isargebirge liegt im Dreiländereck; Polen, Deutschland und Tschechien. Es gehört mit zu den schönsten schlesischen Landschaften. Dort liegt auch, auf polnischer Seite, der Kurort Bad Flinsberg, oder im polnischen; Swieradów Zdrój. Bekannt ist der Kurort besonders für seine Mineral- und Radonhaltigen Heilquellen und für die heilenden Moorbehandlungen. Das Park Hotel SPA ist ein als Kureinrichtung anerkanntes Wellnesshotel, dass schon durch seine schöne Lage und den sehenswerten und Kurpark besticht. Das Hotel ist ein im Jahre 1905 errichtetes denkmalgeschütztes Fachwerkhaus, das seit dem Abschluss seiner Modernisierung 2006 hohen Komfort bietet. Die Atmosphäre ist freundlich und fast schon familiär, der Service erstklassig. Es ist ausgestattet mit verschiedenen Behandlungsräumen und einem Rehabilitationszentrum. Das deutsch sprechende Personal achtet auch auf Sonderwünsche der Gäste und bereitet auf Wunsch auch spezielle Diätmahlzeiten zu. Jahreszeitenabhängig ist der Kuraufenthalt nicht, Gäste profitieren aber von besonders günstigen Herbst- und Winterkonditionen. Die kulanten Preise, die kurzen Anfahrtszeiten und der hohe Qualitätsstandard, machen es besonders für deutsche Touristen zu einem reizvollen Urlaubsziel.

Mit dem Auto nach Polen?

Polen ist ein verlockendes Urlaubsziel, für deutsche Touristen. Doch wenn es um die Frage geht, ob die Reise mit dem eigenen Auto erfolgen sollte, bekommen viele Deutsche Muffensausen. Zu groß ist die Sorge vor den fast schon sprichwörtlich bekannten Autoschiebern in unserem Nachbarland. Fast 80% befürchten, dass ihnen in Polen das Auto gestohlen wird. Ist ein Diebstahl des Fahrzeuges immer mit Rennerei, Ärger und Verlust verbunden, so trifft das im Ausland natürlich in verstärktem Maße zu. Die Wenigsten wissen, was sie dann für Schritte unternehmen müssen, um nicht im Nachhinein auf den Kosten sitzen zu bleiben. Aus den selben Gründen fürchten auch viele Urlauber, im Ausland in einen Unfall verwickelt zu werden. Prinzipiell empfehlenswert ist es deshalb, die „Grüne Karte“ – den internationalen Kfz-Versicherungsausweis mit zu nehmen. Außerhalb der EU-Länder ist das ohnehin oft vorgeschrieben. Will man mit einem Neuwagen eine solche Reise unternehmen, lohnt es sich, seine Versicherung um eine Neuwertentschädigung zu erweitern. Außerdem sollte für den Fall der Fälle ein Formular zur Schadensaufnahme mitgeführt werden, dass in fast allen europäischen Ländern benutzt wird. Ein Restrisiko bleibt – nicht nur in Polen.

Insidertipps für Polen

Diese Seite soll individuelle Erlebnisse von Polenurlaubern präsentieren! Ihre persönlichen Insidertipps können Sie uns am Ende der Seite im Polen Forum mitteilen.

Hier schon mal einige kleine Insidertipps. 🙂

  • Da sich das polnische Autobahnnetz noch im Aufbau befindet und diese daher sehr oft überfüllt sind, empfiehlt es sich oft über die mittlerweile auch schon gut ausgebauten Landstraßen auszuweichen. Die Straßen sind dort nie voll und die Fahrt durch die polnische Natur und Dörfer ist viel angenehmer.
  • Nutzen Sie zum Geldwechseln die flächendeckend vorhandenen Wechselstuben (poln. Kantor). Dort werden keine Wechselgebühren erhoben. Da die Wechselkurse allerdings schwanken können, sollte man diese wenn möglich vergleichen!
  • Halten Sie sich an die Verkehrsvorschriften! Die Strafen bei Verkehrsvergehen fallen oft sehr hoch aus! Es gilt die 0,2 Promille Grenze!
  • Lernen Sie ein paar Grundbegriffe! Auf ein polnisches Hallo werden Sie garantiert freundliche Antworten bekommen! Schauen Sie sich den Sprachführer an!
  • Probieren Sie die polnischen Starkbiere (piwo mocne).
  • Viele Restaurants haben auf der Speisekarte typisch polnische Gerichte. Deftige polnische Küche mit Speisen wie bigos (gekochter Sauerkraut mit Fleisch- und Wurststücken), kotlet schabowy oder barszcz (Rote-Bete-Suppe) sollten Sie auf jeden Fall probieren!

Wenn Sie eigene, ganz persönliche Insidertipps über Polen kennen und diese mit uns teilen wollen, können Sie diese uns im Forum mitteilen.