Mückenplage nach Überschwemmung.

Die hohen Temperaturen nach den großflächigen Ãœberschwemmungen, haben in Polen eine heftige Mückenplage ausgelöst. Um Diese ohne den übermäßigen Einsatz von Chemie zu stoppen, wird jetzt der Einsatz von Fledermäusen getestet. Zwergfledermäuse, auch Mückenfledermäuse genannt, sind die kleinsten Fledermäuse Europas und ernähren sich, wie der Name schon verrät, hauptsächlich von den kleinen Plagegeistern. 2000 Mücken schafft jedes Tier am Tag. Jerzy Szydlowski, der Bürgermeistes des Dorfes Lelow in Südpolen, hat jetzt beschlossen, diese Fledermäuse im Kampf gegen die Mücken in seinem Dorf zu testen. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP erklärt er; „Die kleinen Fledermausarten können in diesen Häuschen schlafen und sich gleichzeitig von den Mücken ernähren“. Wie erfolgreich die Strategie ist, wird sich aber erst im nächsten Jahr zeigen, wenn die nächste Mückengeneration geschlüpft ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.