Pleitewelle bei polnischen Reiseveranstaltern

Eine wahre Pleitewelle hat in den vergangenen 2 Jahren etliche polnische Reiseveranstalter und damit auch ihre Kunden getroffen. Am gestrigen Mittwoch musste auch eines der ersten und bekanntesten Reiseunternehmen Polens, Orbis Travel, Konkurs anmelden. Schon seit Beginn dieses Jahres hatte die Firma viele Reisen zum Selbstkostenpreis verramscht, da sie mit ihrer, aus einem ehemals sozialistisch geführten Unternehmen hervorgegangener Firma und deren Management, nicht gegen die großen Konkurrenten wie TUI und Neckermann-Reisen bestehen konnten. Orbis SA, die Muttergesellschaft von Orbis Travel, hat kurzfristig entschieden, keine Zahlungen zur Rettung der Tochterfirma zu leisten. Laut Aussage der Geschäftsleitung hoffen sie; „dass das Vermögen der Gesellschaft, hauptsächlich Grundbesitz, ausreicht alle Gläubiger zu befriedigen“. Den Aktionären von Orbis Travel machen sie allerdings keine Hoffnung auf eine Zahlung. Ãœber Tausend Kunden des Unternehmens sitzen derzeit im Ausland fest und wissen nicht, wie sie wieder nach Hause kommen sollen. Wie ihnen geholfen werden kann, ist noch nicht klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.